Die schönsten Ausflugsziele

Im Salzburger Land

Unzählige Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Lernen Sie die Umgebung kennen und erleben Sie dabei aufregende und spannende Augenblicke, die Sie ins Staunen bringen.

Kitzsteinhorn - 3000m über den Dingen stehen
Lassen Sie den Alltag hinter sich und tauchen Sie am Kitzsteinhorn ein in eine weiße Wunderwelt, erschaffen aus Sonne, Eis und Schnee. Die Kraft der Berge spüren - von der Gipfelstation auf 3029 m bis zur Talstation auf 911 m bietet der Kapruner Hausberg vielfältige Bergerlebnisse und Wandermöglichkeiten.

Schmittenhöhe - schönster Aussichtsberg Österreichs
Der schönste Aussichtsberg Österreichs - mit dem einzigartigen Blick auf über Dreitausender. Im Sommer präsentiert sich die Schmittenhöhe als wahres Paradies für Naturliebhaber. Ein dichtes Netz von attraktiven Wanderrouten aller Schwierigkeitsstufen locken die Wanderer auf Österreichs schönsten Aussichtsberg.

Maiskogel - Ihr Familienberg
Der Maiskogel ist der Familien- und Genussberg im Zentrum von Kaprun. Eingebettet zwischen den 3000ern der Hohen Tauern begeistert er mit tollen Wanderwegen, genüsslichen Einkehrmöglichkeiten und dem neu errichteten Freizeitkorridor mit der Ganzjahresrodelbahn „Maisiflitzer“, Spielplatz der Superlative, Kinderverkehrspark, Streichelzoo, Biotop mit Lehrpfad und Bikepark.

Weißsee Uttendorf
Mitten ins Herz des Nationalparks Hohe Tauern! Von Uttendorf führt der Weg über die mautfreie Panoramastraße Stubachtal durch eines der beeindruckendsten Tauerntäler zum Ausgangspunkt des Bergerlebnisses – dem Enzingerboden (1.480 m). In der Weißsee Gletscherwelt offenbart sich eine hochalpine Ferienwelt, die zu unvergesslichen Touren für jung und alt lädt.

Wildkogelbahnen Neukirchen
Die Aussicht vom Wildkogel zählt zu den schönsten der Alpen. Auf Ihren Wanderungen hoch oben und im Tal kommen Sie den letzten Geheimnissen der einzigartigen Natur des Nationalparks auf die Spur. Nicht nur der Bartgeier, der größte Vogel der Alpen, zieht hoch über den Gipfel seine majestätischen Kreise, Paragleiter und Drachenflieger tun es ihm gleich.

Sigmund-Thun-Klamm
In der Späteiszeit vor etwa 14.000 Jahren war das Kaprunertal von einem mächtigen Gletscher bedeckt. Langsam talwärts fließend bearbeitete er die harten Kalkglimmerschieferfelsen des Mais- und Bürgkogels. Der abgeschmolzene Gletscher hinterließ einen Taleinschnitt, durch den die Kapruner Ache talwärts strömte. Bis zu 32 m tief hat sich die Kapruner Ache bisher auf ihrem 320 m langen Weg durch die Sigmund-Thun-Klamm eingeschnitten und markante Glättungen, Strudeltöpfe und Kolke gebildet. Dieser noch heute andauernde Vorgang dokumentiert den jüngsten Abschnitt der Entstehungsgeschichte des Kapruner Tales.

Kitzlochklamm
Faszinierende Urgewalt hautnah erleben! Inmitten des Salzburger Landes, am Rande des Nationalpark Hohe Tauern liegt Taxenbach mit dem einzigartigen Naturschauspiel der Kitzlochklamm. Genießen Sie einen Sommertag in den Tiefen der Kitzlochklamm und entdecken Sie ... die Abenteuerlust.

Liechtensteinklamm
Das mächtige Rauschen des Wasserfalles, die moosbewachsenen Steine in sattem Grün, eine sagenumwobene Atmosphäre und Sonnenstrahlen, die im feinen Wasserstaub einen Regenbogen entstehen lassen. Im Herzen des Salzburger Landes können Sie sich selbst ein Bild von der Liechtensteinklamm machen, dort finden Sie nicht nur eine der schönsten, sondern auch eine der tiefsten und längsten Schluchten der Alpenwelt.

Vorderkaserklamm
Vor etwa 12.000 bis 14.000 Jahren, als das letzte Gletschereis der Eiszeit abgeschmolzen war, begann sich der Ödenbach in den harten Fels einzufräsen. Heute ist die Klamm 400 m lang und 80 m tief. 51 Stege und 35 Steigen mit 373 Stufen wurden in die Klamm eingebaut. Vor dem Eingang in die Klamm geht es durch das Naturerholungsgebiet mit Badeteichen und Grillplätzen im Schüttachgraben. Die Vorderkaserklamm wurde 1977 zum Naturdenkmal erklärt.

Seisenbergklamm
Das Naturdenkmal Seisenbergklamm in Weißbach bei Lofer begann vor etwa 12.000 Jahren zu entstehen, als das Eis der letzten Eiszeit in den Alpen schmolz. Im Jahre 1831 errichteten Holzknechte erstmals einen Triftweg durch die 600m lange Klamm, um Holz zu transportieren. Der Eingang der Klamm befindet sich direkt im Ortsbereich. Die Besichtigung des beliebten Ausflugzieles dauert etwa eine Stunde und ist auch idealer Ausgangspunkt für viele schöne Wanderungen.

Noriker Museum - Kulturzentrum Samerstall
Noriker im Wandel der Zeit -
Eine Ausstellung über Pferd & Mensch in Nationalpark Hohe Tauern
Der Name Noriker leitet sich von der römischen Provinz Norikum ab. Die Entwicklung zum heutigen Typus hat viele Änderungen erfahrten und wird heute in fünf Blutlinien gezüchtet. Diese Pferderasse eignet sich besonders als Fuhr-, Reit- und Saumpferd. In der Ausstellung wird dieses Pferd in all seinen Tätigkeiten, Bewegungen und Verhaltensformen mittels neuester Technologie dargestellt.

Nationalparkzentrum in Mittersill
Die NationalparkWelten in Mittersill bringen die einzigartige alpine Erlebniswelt rund um den höchsten Gipfel Österreichs (Großglockner, 3.798 m) und weitere 266 Dreitausender, über 342 Gletscher und einen der mächtigsten Wasser­fälle der Welt unter ein Dach. In acht Erlebnisstationen, die wie auf einer Wanderung durch den Nationalpark von einem Naturraum in den nächsten führen, lernt man die außergewöhnliche Vielfalt kennen und verstehen.

Vötters Fahrzeugmuseum
Das Fahrzeugmuseum in Kaprun stellt derzeit über 130 Exponate der 50er bis 70er Jahre auf ca. 900 m² aus. Ein besonderes Ausstellungsstück ist der "Gletscherdrachen", die erste unterirdische Gletscherschienenbahn. Ein Teil des Museums ist dem Volkswagen gewidmet, denn einer der größten Autopioniere, nämlich Ferdinand Porsche, hat in Zell am See/Schüttdorf seine letzte Ruhestätte.

Bergbaumuseum und Schaustollen in Mühlbach
Wandern Sie mit uns auf den Spuren der Bergleute...
Das Bergbaumuseum und der Schaustollen beherbergen heute Zeugnisse einer Bergbaugeschichte, die 4.000 Jahre zurückreicht. Unter fachkundiger Führung können Sie interessante Einblicke in den Bergbau frühester Zeit bis hin zur Gegenwart besichtigen und erleben.

Felberturmmuseum Mittersill
Der 1147 erbaute Wehrturm ist seit 1969 ein Museum mit Exponaten der bäuerlichen Handwerkskunst, Volkskultur und Brauchtum. Weiters zu sehen sind Ausstellungen über Bergbau, Alpinismus, Schilauf etc. Sehenswert ist auch das wiedererrichtete Schulhaus aus dem Jahr 1609.

Kaprun Museum
Das Kaprun Museum ist ein Schwerpunktmuseum im Pinzgau. Das im alten Steinerbauernhaus auf dem Kirchbichl untergebrachte Museum spezialisiert sich vor allem auf die Urgeschichte und den Tourismus. Die Gemeinde Kaprun erstand vor Jahren das schier dem Verfall preisgegebene Steinerbauernhaus auf dem Kirchbichl und stellte zwei Geschoße davon dem örtlichen "Verein zur Schaffung spezieller Fremdenverkehrseinrichtungen (VSF)" zur Verfügung. Der Kirchbichl von Kaprun hat damit eine zusätzliche Attraktion erhalten und besticht mit seinen alten Gebäuden und der Ergänzung durch den einst als Heimatmuseum genützten Getreidekasten als einzigartiges Bauensemble.

Kristallwelten
Abseits alltäglicher Profanität eröffnen die Kristallwelten ihren Besuchern ein magisches Erlebnis: im Inneren des "Riesen" warten unterirdische Wunderkammern mit einem facettenreichen Spiel kristalliner Farben und Formen auf. Unter der Regie von André Heller verschmelzen originelle Interpretationen namhafter internationaler Künstler zu einem Kaleidoskop für die Sinne.

Nationalparkzentrum
Die NationalparkWelten in Mittersill bringen die einzigartige alpine Erlebniswelt rund um den höchsten Gipfel Österreichs (Großglockner, 3.798 m) und weitere 266 Dreitausender, über 342 Gletscher und einen der mächtigsten Wasser­fälle der Welt unter ein Dach. In acht Erlebnisstationen, die wie auf einer Wanderung durch den Nationalpark von einem Naturraum in den nächsten führen, lernt man die außergewöhnliche Vielfalt kennen und verstehen.

Nationalpark Werkstatt
Hier findet ihr viele Möglichkeiten, um selbstständig zu forschen, lauschen, raten, basteln und zu spielen. Eine Werkbank, Experimentier-Stationen, Mikroskope, ein Audio-Turm und vieles mehr laden euch ein, zu entdecken und zu verstehen. 10 verschiedene Programme können gebucht werden. Die Programme sind vor allem für Schüler, Jugendgruppen und Familien geeignet. Sie werden von speziell für die Nationalpark-Werkstatt geschultem Nationalparkpersonal betreut. Bis bald dann also, in der Nationalpark-Werkstatt!

Science Center
Die Umweltbildungsziele im Nationalpark Science Center Mittersill sind in der Lage, das Wissensspektrum im österreichischen Science Center Netzwerk optimal zu ergänzen und aufzuwerten. Neben einem "grünen Klassenzimmer" stehen zwei "Nationalpark-Labors" für junge und jung gebliebene "Nationalpark Forscher" zur Verfügung. Die Module dieses Science Centers widmen sich dem "Überleben im Hochgebirge", der "Mikrowelt des Nationalparks", dem "Tauernfenster", der "Reise in die Arktis" und ganz aktuell dem "Wetter, Klima und Klimawandel".

Wildpark Ferleiten
Ein Eldorado für Kinder ist der neue Wild- und Freizeitpark, gelegen in einem wildromantischen Hochtal mit Blick auf den schönsten Talabschluss Österreichs. Umgeben von Natur und gepflegter Landschaft können Sie unzählige, seltene Tiere unserer Region beobachten. Bei einer guten Jause, während die Kinder spielen, atmen Sie frische Bergluft ein. Gesundheit und Erleben in einem.

Wildpark Aurach
Das Besondere an diesem seit 30 Jahren bestehenden Wildpark ist die Verbindung von Umgebung und Tierwelt. In über 1.000 m Seehöhe, eingebettet in die herrliche Gebirgslandschaft rund um Aurach bei Kitzbühel, findet man im Wildpark naturnahe Erholung und Entspannung. Betreiber und Erhalter dieser Naturoase ist die Familie Pletzer, die nicht nur heimischen Tierarten wie Rot-, Dam- und Steinwild sondern auch Lamas, Affen, Känguruhs, Wild- und Hängebauchschweinen, sowie zahlreichen anderen Tierarten ein zu Hause bietet.

Lamprechtshöhle
Die Lamprechtshöhle ist mit einer Gesamtausdehnung von rund 51 Kilometern eines der größten Höhlensysteme Europas. Höhlenforscher aus Polen entdeckten 1993 einen weiteren Zugang in 2.178m Höhe, somit gilt die Lamprechtshöhle derzeit als die größte Durchgangshöhle der Welt. In dem für Besucher erschlossenen Schauhöhlenteil wandern Sie auf schönen und gut begehbaren Steiganlagen rund 700 Meter in den Berg hinein und überwinden bis zur geräumigen Plattform, von der Sie einen eindrucksvollen Blick auf einen Großteil der gut beleuchteten Höhle haben, eine Höhendifferenz von 70 Metern.

Erlebniswelt Höhle - Entrische Kirche
Diese Schauhöhle ist nicht nur die größte Naturhöhle der Salzburger Zentralalpen und eine der bedeutendsten der Randzone der Hohen Tauern, sondern erfuhr auch eine doppelte Auszeichnung: Die Höhle wurde für das europäische Schutzgebietssystem "Natura 2000" der Europäischen Union nominiert. Die Höhle ist aufgrund der hohen positiven Erdstrahlen auch ein "Ort der Kraft". Viele Besucher wurden laut eigener Aussage von Krankheiten und Beschwerden befreit. Während der Führung durchschreitet man Kraftfelder, stärker als in Lourdes (F), bekannt durch Heilungen.

Erlebnisburg Hohenwerfen
Das mächtige Bollwerk hoch über dem Salzachtal präsentiert sich heute als echte Erlebnisburg mit zahlreichen Veranstaltungen, täglichen Burgfühungen (inkl. Waffenausstellung), Flugvorführungen der Greifvögel des Salzburger Landesfalkenhofes, 1. Österreiches Falknereimuseum und historische Burgschenke.

Burgerlebnis Mauterndorf
Die Burg Mauterndorf präsentiert sich heute als beeindruckendes historisches Bauwerk mit reicher geschichtlicher Vergangenheit. Die Säle, Gewölbe und Gemächer werden heutzutage als Erlebnisausstellung "Lust aufs Mittelalter" (eine Zeitreise ins ausgehende 15. Jahrhundert), als Landschaftsmuseum für den Lungau, als regionales Kulturzentrum und als Gastronomiebetrieb genutzt.

Erlebnis Burg Klammstein
Auf der Suche nach den Wurzeln der Gasteiner Bevölkerung kommt man an der Burg Klammsten nicht vorbei. Bis in 16. Jh. befand sich hier der Sitz von Verwaltung und Gerichtsbarkeit. Im Turm kann man Schaustücke aus der Burggeschichte über Jagd, Mineralien und auch Gespenster sehen. 

Großglockner Hochalpenstraße
Für ca. 50 Millionen Besucher wurde die Großglockner Hochalpenstraße seit 1935 bereits zum unvergleichlichen Erlebnis. Die berühmteste Alpenstraße endet vor dem Glanzstück des Nationalparks Hohe Tauern: dem höchsten Berg und dem größten Gletscher Österreichs, dem Großglockner (3.798m) und der Pasterze. Auf dem Weg dorthin erleben Sie eine 4.000 km lange Reise zur Arktis. Sie durchqueren auf dem Anstieg von 1.500 m bis zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe alle Vegetationszonen - von den Getreidefeldern bis hin zum ewigen Eis.

Hochgebirgs-Stauseen Kaprun
Wir bringen Sie mit dem Bus sicher und umweltfreundlich ins Hochgebirge. Bei uns erleben Sie, wie Wasser zur sauberen, ewig erneuerbaren Energie wird. Gleiten Sie mit Europas größtem offenen Schrägaufzug über die Lärchwand. Bei einer der regelmäßigen Staumauerführungen werden Sie das "Innenleben einer Staumauer" kennen lernen. Bestaunen Sie die virtuelle „Erlebniswelt Strom und Eis“ von Prof. H. Slupetzky. Genießen Sie auf unserer Sonnenterrasse des Bergrestaurants Mooserboden oder bei einer Wanderung zur Fürther Moar Alm die herrliche Aussicht auf die Glocknergruppe und die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern.

Krimmler Wasserfälle
Die Krimmler Wasserfälle wurden 1967 mit dem Naturschutzdiplom des Europarates ausgezeichnet und waren schon früh das Ziel von Forschern und Touristen. Mit einer Höhe von 380 Metern sind die Krimmler Wasserfälle die fünfthöchsten der Welt und zugleich die größtes Europas. Entlang der Fälle führt ein gut ausgebauter Aussichtsweg, welcher im Anschluss in eines der schönsten Nationalparktäler, dem Krimmler Achental führt.

WasserWelt in Krimml
Direkt am Eingang zum herausragenden Naturschauspiel der Krimmler Wasserfälle öffnen sich die Tore zur WasserWelt Krimml. Die Kombination aus WasserWelt und Wasserfällen zeigt Einzigartiges, Erstaunliches und noch nie Gesehens zum Thema Wasser. Lassen Sie sich überraschen von der wunderbaren Welt, die uns das Wasser erschließt, und entdecken Sie, was in jedem Tropfen Wasser steckt.

Sternwarte Königsleiten
Die Sternwarte in Königsleiten eröffnete Ende 1996 ihren Führungsbetrieb. Im April 1997 wurde sie durch ein Zeiss-Planetarium (als höchstes Planetarium Europas im Guiness-Buch) mit 7 m Kuppeldurchmesser ergänzt, womit bis zu fünfzig Personen der realistische Sternenhimmel vorgeführt werden kann. Mit Dia- und Videoprojektoren werden astronomische Objekte, wie sie im Fernrohr zu beobachten sind, effektvoll an die Planetariumskuppel projiziert.

Schifffahrt am Zeller See
Stechen Sie mit uns in See: zu einer Panorama-Rundfahrt oder einer Überfahrt über den Zeller See. Denn so eine Schifffahrt eröffnet völlig neue Perspektiven. Erleben Sie Zell am See und die darüber liegende Schmittenhöhe, den Erlebnisberg für Ausflugsgäste und Wanderer, einmal vom Wasser aus. Weiter im Süden erheben sich die schneebedeckten Hohen Tauern und Richtung Norden können Sie den Ausblick auf die felsigen Kalkhochalpen genießen.

Goldwaschen im Raurisertal
Der Goldbergbau im Raurisertal hat große Tradition. Nachdem im vorigen Jahrhundert der Goldbergbau eingestellt wurde, haben sich nur noch einige als Goldwäscher versucht. Nun stehen drei schöne Goldwaschplätze den Einheimischen und Gästen zur Verfügung. Mit fachkundiger Anleitung werden Sie zum richtigen Schatzsucher und mit etwas Glück auch zum glücklichen Schatzfinder.

Nationalpark-Werkstatt
Das Abenteuer kann beginnen - lerne die Hohen Tauern wie bei einer Entdeckungsreise kennen. Mach die Augen auf, spitz die Ohren, rieche, fühle und schmecke. In der Nationalpark-Werkstatt in Hollersbach wird nicht repariert, sondern ausprobiert.

Schaubergwerk Hochfeld
Vom Parkplatz des Gasthof Schütthof im Ortsteil Sulzau führt der Knappenweg vorbei am eindrucksvollen Naturdenkmal Untersulzbachwasserfall zum historischen Hochfeld Kupferbergwerk, eine der umfangreichsten und originellsten Schaubergwerksanlagen Österreichs. Sie gehen ca. eine Stunde und erleben unterwegs die vielfältigen Vegetationen am Schluchtwasserfall, die Baumarten im Bergwald und einen interessanten Blick in das geologische "Tauernfenster", den Gesteinsaufbau der Hohen Tauern.

Salzbergwerk Hallein - Bad Dürrnberg
Tauchen Sie ein in die geheimnisvolle Welt unter Tage. Donnern Sie mit der Grubenbahn durch die tiefsten Stollen, sausen Sie auf Holzrutschen tief in das Herz des Berges und erleben Sie die Floßfahrt über den mystischen Salzsee. Zurück am Tageslicht erwacht im Erlebnisdorf Salinas die Welt der Kelten zum packenden Abenteuer.

Haus der Natur
Das Haus der Natur bietet faszinierende Ausstellungen über die verschiedensten Bereiche der belebten und unbelebten Natur und ist in Ausstellungstechnik und Museumsdidaktik eines der führenden Museen Europas.

Festung Hohensalzburg
Errichtet im Jahre 1077 vom Landesfürst Gebhard I. von Helffenstein im Zuge des Investiturstreites zwischen dem deutschen Kaiser Heinrich IV. und dem Papst Gregor. Erzbischof Gebhard wird 1085 ins Exil gezwungen und sein Burgvorhaben wird erst unter seinen Nachfolgern vollendet. Heute gilt sie als Europas größte Festungsanlage mit mehr als 14.000 m² Baufläche.

Residenz zu Salzburg
Einzigartige Pracht im Herzen der Stadt. Die ehemalige Residenz der Fürsterzbischöfe von Salzburg lädt zum Besuch der Prunkräume ein. Ein Streifzug durch zwei Jahrhunderte Stilgeschichte mit Meisterarbeiten in Kunsthandwerk und Bau.

Wasserspiele und Schloss Hellbrunn
Die weltberühmten Wasserspiele, ein traumhaftes Lustschloss, großartige Kunstwerke, geheimnisvolle Gartengrotten, magische Überraschungen und ein unglaublicher Park sind die Voraussetzungen, um Sie ins Reich der Phantasie zu entführen.

Mönchsbergaufzug
Im Felsen des Mönchsberges befindet sich der Eingang zum Mönchsberglift, der Sie zur Mönchsbergterrasse, einem der schönsten Aussichtspunkte Salzburgs führt. Von hier aus genießen Sie einen traumhaften Ausblick auf Salzburg.

Mozarts Geburtshaus
Hier wurde am 27. Jänner 1756 Wolfgang Amadeus Mozart geboren. Die Ausstellungsräume laden den Besucher in die Wohnung der Familie Mozart ein und dokumentieren das Wohnen in Salzburg zur Mozart-Zeit. Ausgestellt sind u.a. Originalinstrumente Mozart's, Portraits und Briefe.

Das Salzburger Freilichtmuseum
Nur wenige Kilometer von der Stadt Salzburg tauchen Sie ein in die bäuerliche Vergangenheit. Original wieder errichtete Höfe, stimmungsvolle Bauernstuben, duftende Kräutergärten und vielerlei Gerätschaften, verbunden mit moderner Ausstellungstechnik, begleiten Sie auf Ihrem Rundweg durch 6 Jahrhunderte in Salzburgs größtem Museum. Entdecken Sie den Stoff, aus dem Freizeitträume sind: 60 bäuerliche Originalbauten aus 5 Jahrhunderten, reizvolle Bauerngärten, eindrucksvolle Ausstellungen, Brauchtum und Tradition, ein großer Erlebnisspielplatz, Handwerksvorführungen...

Zoo Salzburg
Im Zoo Salzburg leben über 400 Tiere - vom schwergewichtigen afrikanischen Nashorn bis hin zur europäischen Zwergmaus. Beeindruckend sind auch die freifliegenden Gänsegeier. Auf unsere jüngsten Besucher warten die Tiere im Streichelzoo.

Stiegl's Brauwelt
Die Stieglbrauerei zu Salzburg, Österreichs größte Privatbrauerei, entführt ihre Besucher auf eine unterhaltsame Entdeckungsreise in die Welt des jahrtausende alten Kulturgetränkes Bier. Bestaunen Sie die Ausstellung "Welt der Biere", den größte Bierturm der Welt und erfahren Sie, wie Bier gebraut wird.

Schifffahrt auf der Salzach
1891 fuhr das letzte Passagierschiff auf der Salzach. Von Mai bis September können Sie mit unserer Salzburg Stadt Schifffahrt, als einer der Höhepunkte Ihres Salzburg-Aufenthaltes, wieder die Schönheiten der Stadt Salzburg vom Wasser aus erleben.

 

SalzburgerLand Card

SalzburgerLandCard

Die SalzburgerLandCard ermöglicht Ihnen freien Eintritt zu über 180 Sehenswürdigkeiten und Attraktionen im ganzen SalzburgerLand! Ideal für Familien, sowie Kinder- und Jugendgruppen.

Hohe Tauern Card

HoheTauernCard

Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele  rund um den Großglockner sind in der neuen All-Inclusive-Card zusammengepackt. Familienurlaub mit der Hohe Tauern Card – das bedeutet mehr Urlaub für weniger Geld und ein Freizeitangebot, wie es umfangreicher nicht sein könnte. Freien Eintritt zu über 160 Sehenswürdigkeiten und Attraktionen im ganzen SalzburgerLand!

Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.