Der traditionelle Bauernherbst

Brauchtum und Tradition

Wenn Salzburgs Bauern ihre Ernte einbringen und die frischen Produkte zu Geselchtem, eingelegtem Kräuterkäse oder fruchtigem Obstler veredeln, hat im Salzburger Land eine besondere Zeit begonnen.

Mit über 2.000 Veranstaltungen rund um traditionelles Brauchtum und bäuerliches Handwerk feiert das Salzburger Land jede Woche in der Zeit vom 24. August bis 3. November 2019 in rund 74 Orten den Bauernherbst.

Wurzeln und Wipfeln

Der Salzburger Bauernherbst zieht heuer unter dem Thema "Wurzeln & Wipfeln" ins Land.
Der Wald ist ein wundersamer Ort der Verwandlung: er lädt uns ein, wieder ganz Kind zu sein. Doch der Wald ist auch ein wichtiger Bestandteil des bäuerlichen Daseins - lebensnotwendig, prägend und faszinierend. Die kostbaren Waldprodukte - Holz und Zapfen, Harz und Flechten, Pilze und Beeren - gehören zum Salzburger Bauernherbst wie die selbstgemachte Preiselbeermarmelade zum Gamsbraten. 
Überzeuge dich selbst!

Veranstaltungs-Höhepunkte

Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.