Kitzsteinhorn & Maiskogel

Freiheit auf 3.000 Meter am Kitzsteinhorn

Wintersportler & Ausflugsgäste kommen auf dem Kitzsteinhorn in der Region Zell am See-Kaprun in einen Natur- und Sportgenuss der Extraklasse. Salzburgs einziges Gletscherskigebiet am Rande des Nationalparks Hohe Tauern ist eine einzigartige Location in den Ostalpen. Neben schier grenzenlosen Wintersportmöglichkeiten bietet der Gletscher mit TOP OF SALZBURG/Gipelwelt 3000 ein ganzjährig geöffnetes hochalpines Ausflugsziel. Die K-ONNECTION verbindet das Ortszentrum von Kaprun und das Familienskigebiet Maiskogel direkt mit dem Kitzsteinhorn zu einer Einheit und bietet höchsten Komfort mit Ski-in Ski-out vom und zum Gletscher und noch nie dagewesene Perspektiven auf die umliegende Bergwelt. 

K-onnected: Kaprun - Maiskogel - Kitzsteinhorn

Die Seilbahnverbindung K-ONNECTION verbindet das Kapruner Ortszentrum über das beliebte Familienskigebiet Maiskogel mit dem Kitzsteinhorn. Für Wintersportler und Ausflugsgäste bringt die Verbindung deutlich kürzere Wege, Ski-in Ski-out direkt von Kaprun zum und vom Gletscher und höchsten Komfort im Kaprun Center samt Talstation, Kassen, Skidepot und Sportgeschäft. Die hochmoderne Seilbahnverbindung eröffnet in jedem einzelnen ihrer Abschnitte einzigartige Perspektiven und faszinierende Ausblicke auf die unberührte, hochalpine Winterlandschaft. Auf einer Länge von zwölf Kilometern von der Talstation bis TOP OF SALZBURG auf 3.029 m werden 2.261 Höhenmeter überwunden und zugleich vier Klimazonen durchquert. Ein Herzstück der K-ONNECTION bildet die 4,3 Kilometer lange 3K K-onnection. Diese weltweit modernste Seilbahnanlage verbindet die Bergstation der MK Maiskogelbahn (1.570 m) mit der Mittelstation Langwied (1.976 m) am Kitzsteinhorn.

Purer Wintersport-Genuss

Skifahren am Kitzsteinhorn ist ein besonderes Erlebnis: Es sind zum einen die Höhenlage, aber auch die unmittelbare Nähe zum Nationalpark Hohe Tauern, die einen Wintersporttag auf dem Kitzsteinhorn so einzigartig machen. Der Alltag scheint ewig weit weg, der Himmel ganz nah: Die schneebedeckten Gipfel und die faszinierende Naturlandschaft lassen ehrfürchtig innehalten. Wer einmal oben auf dem Kitzsteinhorn gestanden ist, weiß um das Hochgefühl, das einem beim Anblick der mächtigen Dreitausender erfasst. Bis in den Frühsommer frönt man in Salzburgs einzigem Gletscherskigebiet dem Wintersport in alle seinen Facetten. Die weiten Pisten, hochmoderne Bergbahnen, einladende Restaurants und absolute Schneesicherheit bieten eine enorme Vielfalt für Wintersportler.

Auf und abseits der Pisten: Das Kitzsteinhorn für Freerider und Skitourengeher

Das Kitzsteinhorn ist, dank seiner schneesicheren Höhenlage, für seine Tiefschneehänge berühmt. Freerider schätzen die fünf ausgeschilderten Routen, die "Freeride Info Base" und die "Info Points" am Einstieg der jeweiligen Hänge, die wichtige Tipps zur Sicherheit im Gelände geben. Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene werden in Kooperation mit zwei Skischulen mit dem "Freeride Monday" angeboten. Für Skitourengeher gibt es am Kitzsteinhorn zwei markierte Aufstiegsrouten entlang der Piste ab Langwied: Bei der Variante "Schneekönigin" werden 474 Höhenmeter überwunden, Ziel ist das Alpincenter auf 2.450 Meter Seehöhe. Die Route "Eisbrecher" mit 899 Höhenmetern führt bis zur Bergstation des Maurerliftes auf 2.875 Meter. Geführte Skitouren gibt es jeden Donnerstag: Gemeinsam mit einem Guide geht es auf den 2.642 Meter hohen, unberührten Tristkogel.

Legendäre Snowparks für Einsteiger und Fortgeschrittene

Gleich mehrere bestens gepflegte Snowparks machen das Kitzsteinhorn und den Maiskogel zu einem unübertroffenen Hotspot der Freestyle-Fraktion: Sie gehören zu den besten weltweit und überzeugen mit einem abwechslungsreichen Angebot. Bereits im Oktober öffnet der "Glacier Park" mit einem ersten Angebot am Gletscherplateau seine Pforten. Im "Easy Park" warten ab Dezember die ersten Elemente auf alle Snowboarder und Freeskier. Ab Jänner bietet sich mit "Central Park" ein weiterer Spielplatz zum Austoben. Der "Maisi Park" überzeugt mit speziellem Fun-Bereich und einfach zu meisternden Spaßelementen - auch für die jüngsten Kids.

ICE CAMP - presented by Audi

Das ICE CAMP am Kitzsteinhorn bietet eine erstaunliche Kombination aus Kunstraum, ICE-Bar mit Sonnendeck und Autopräsentation auf über 2.600 Metern Höhe. Drei miteinander verbundene Iglus von jeweils zwölf Meter Durchmesser werden vom Kärntner Künstler Max Seiwald gestaltet. Rund 60 Tonnen Eis und 2.500 Kubikmeter Schnee finden in diesem Kunstwerk Verwendung. Bereits im Dezember starten die Bauarbeiten dieser einzigartigen Welt aus Schnee und Eis. Eröffnet wird das ICE CAMP Mitte Jänner. Es gilt als beliebter Treffpunkt für Wintersportler und Ausflugsgäste, der entspannte Atmosphäre, Musik und Kunst kongenial verbindet.

TOP OF SALZBURG/Gipfelwelt 3000 - Ausflugsziel direkt an der Grenze zum Nationalpark Hohe Tauern

In der Kitzsteinhorn Bergstation auf 3.029 Metern Seehöhe verspricht das Ausflugsziel TOP OF SALZBURG/Gipfelwelt 3000 traumhaft schöne Ausblicke auf den Nationalpark Hohe Tauern. Auch Nicht-Skifahrer kommen hier in den Genuss eines einzigartigen Besucherangebots mit zwei Panorama-Aussichtsplattformen, dem Cinema 3000 mit dem Film "Kitzsteinhorn - THE NATURE", der Nationalpark Gallery mit spannenden Info-Stationen und dem höchstgelegenen Restaurant Salzburgs. Auch Winterwandern und Langlaufen sind am Kitzsteinhorn möglich.

Ein Naturerlebnis der Extraklasse: Die Kitzsteinhorn Explorer Tour mit Nationalpark-Ranger

Durch die Seilbahnverbindung K-ONNECTION auf das Kitzsteinhorn können naturinteressierte Besucher auch eine spannende Erlebnistour vom Tal auf den Gletscher unternehmen. Die winterliche Exkursion wird jeden Dienstag und Sonntag ganz bequem und komfortabel per Seilbahn und in Begleitung eines erfahrenen Nationalpark Rangers zurückgelegt und bietet Familien spannende Einblicke in die Natur des Hochgebirges: So erfährt man unter anderem, wo die Adler nisten, welche Funktion Schutzwälder haben und wie Gletschereis entsteht. Teilnehmer nehmen die Adlerperspektive ein, schweben ganz bequem durch vier Klimazonen und überwinden dabei 2.261 Höhenmeter. Ein atemberaubendes Highlight bildet die Fahrt mit der 3K K-onnection. Zwei eigens designte Explorer-Kabinen sorgen für eine weitere Besonderheit. Durch ihre spezielle Innenausstattung ermöglichen sie einen unvergesslichen 360-Grad-Blick vom Zeller See bis zum Großglockner. Ziel ist TOP OF SALZBURG/Gipfelwelt 3000 auf 3.029 Meter Seehöhe.

Besondere Herausforderungen für Wintersportler

Zu einer echten Herausforderung des Skigebiets zählt die "Black Mamba"-Piste mit einer Neigung von bis zu 63 Prozent. Alle, die gerne Daten sammeln, können in bewährter Form die Skyline-Höhenmeter auslesen und ihr Können an der Skimovie-Strecke mit Riesentorlauf am Gletscher festhalten. Ergänzend zum Skyline-Speedcheck am Kitzsteinhorn gibt es einen weiteren am Maiskogel. Auch in diesem Winter wartet wieder der Kitzsteinhorn K-ONNECTION CUP mit fünf spannenden Skyline.cc-Disziplinen: Wer vier von fünf schafft, hat die Chance auf exklusive Gewinne.

MAISIFLITZER am Maiskogel

Ganzjahres-Rodelspaß am Alpine Coaster

Nervenkitzel durch und durch – Die erste Alpen-Achterbahn im Salzburger Land hat auch im Winter geöffnet.

Sicher auf Schienen geleitet, düst du in den grünen Zweisitzern mit bis zu 40 km/h bergab. Wellen, Jumps und spektakuläre Kreisel lassen das Adrenalin durch die Adern rauschen und Jubelschreie ertönen vom Maiskogel. Erwachsene und Kinder finden hier im Sommer wie im Winter ein beliebtes Ausflugsziel und aufregendes Abenteuer beim Rodeln am Alpine Coaster.

Facts:

  • Länge Auffahrt 730 m
  • Länge Abfahrt 1.300 m 
  • Brücken, 5 Jumps, 5 Schrägstützenkreisel und Wellen
  • Fahrzeit etwa 12 Minuten
  • Kinder von 3-7 Jahren fahren in Begleitung eines Erwachsenen

Der Rodelspaß für die ganze Familie das ganze Jahr bei jedem Wetter!

Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.